Wenkenhofgespräche 2012
...und die Zeche zahlen wir?

Freitag, 8. Juni, 19.30 - 22.00 Uhr

Im Wenkenhof

Moderation: Patrick Rohr,  Journalist/Moderator («Quer», «Arena», SF1)

Pensionskassen, vermeindlich sichere Anlagen, Löhne und Jobs sind zunehmend unsicher geworden und wir geraten immer mehr in den Strudel von Ereignissen, in denen niemand mehr die Uebersicht behält. Zwar geht es der Schweiz im Vergleich mit dem Ausland noch immer gut, doch wachsen Aengste, dass wir unseren Lebensstandard nicht mehr lange aufrechterhalten können. Welches sind die besten Strategien gegen diese unsicheren Zeiten, was kann der Einzelne tun und welches sind die Erwartungen an den Staat, an die Wirtschaft und an uns selbst für die Zukunft? Diese Fragen stehen im Vordergrund des zweiten Abends der Wenkenhofgespräche, welche die praktischen Auswirkungen behandeln, denen wir ausgesetzt sind. Ebenso sollen sie zeigen, wie die Gesellschaft damit umgehen und was das Gemeinwesen heute unternehmen kann, um diese Negativspirale zu drehen.

Einführungsreferat von Franz Jaeger
„Geht es uns in der Schweiz gut? – Wenn ja, wie lange noch?“

Diskussionsteilnehmer
 
Lukas Bärfuss Schriftsteller
Franz Jaeger Leitungsmitglied der Executive School of Management, Technology and Law  der Universität St. Gallen. Verantwortlich für die Economics-Ausbildung
in den EMBA-Weiterbildungen
Pierin Vincenz CEO Raiffeisen Gruppe
Cédric Wermuth Nationalrat SP Aargau

Link zur Sendung von Telebasel