2010: bewahren - erneuern?

Wenkenhofgespräche 2010
Die Gestaltung von öffentlichem Raum steht immer im Spannungsfeld, wie viel des Bestehenden soll erhalten und bewahrt bleiben und was soll neu geschaffen oder erneuert werden. Der Weg zwischen ersten Visionen, der Planung und der konkreten Umsetzung von Bau- und Stadtgestaltungsvorhaben ist lang und oft kontrovers, ergeben sich doch für alle Beteiligten und Betroffenen Veränderungen, die mit unterschiedlich grossem Enthusiasmus aufgenommen werden. Diese Grundfrage nach dem Bewahren und Erneuern prägt aber nicht nur das Bauen selbst, sondern gestaltet unseren gesamten Lebensraum und prägt langfristig unsere Lebensweise.

An den Wenkenhofgesprächen 2010 sollen die verschiedensten Aspekte rund um Planung, Bau und Gestaltung diskutiert werden. Aus diesem Grund sind Fachleute und Persönlichkeiten aus den unterschiedlichsten Bereichen als Podiumsteilnehmer eingeladen, um über dieses gesellschaftspolitisch relevante Thema zu sprechen. Im Zentrum stehen nicht einzelne konkrete Bauprojekte und Bauvorhaben, sondern übergeordnete Fragen. Auch wenn diese im Einzelfall wiederum massgeblich durch die im Projekt involvierten Personen und Institutionen mitgeprägt werden, können aus den grundsätzlichen Fragestellungen und Positionen Rückschlüsse für die eigene Region gezogen werden.