Wenkenhofgespräche 2009
Lebenskonzepte

Donnerstag, 14. Mai, 19.30 – 22 Uhr

Moderation Patrick Rohr, Journalist/Moderator («Quer», «Arena», SF1)

Künstler, kreative Berufe und Medienstars kennen meist keine Alters- oder Pensionsgrenze. Sie sind in der Öffentlichkeit über ihr Werk und über Jahre oder Jahrzehnte präsent, ohne dass sich diese Frage überhaupt stellt. Wie gehen sie selbst für sich mit diesen scheinbar nicht existierenden Barrieren um, was bedeutet es für sie, über Jahrzehnte hinweg einen Typ, eine Rolle oder eine Institution zu verkörpern oder diese von Generation zu Generation weiterzugeben. In der Diskussion kommen Prominente zu Wort, welche seit vielen Jahren im Rampenlicht stehen und über ihren individuellen Umgang mit Generationen und Altern erzählen.

Zu Beginn des Abends wird Margrit Läubli unter dem Titel: «S‘ Alter hät scho au syn eigene Reiz» einen kabarettistischen Einstieg zum Thema präsentieren.

Diskussionsteilnehmer
Federica de Cesco Schriftstellerin
Margrit Läubli Kabarettistin
Charles Clerc Journalist
Claude Rasser Co-Leiter Theater Fauteuil
Elisabeth Schnell langjährige Radiomitarbeiterin

Im Anschluss an den Gesprächsabend sind alle Besucherinnen und Besucher zu einem Apéro in der Reithalle eingeladen, um die Gespräche gemeinsam mit den Referenten zu vertiefen.